Die Biker-Stop Geschichte

Die Biker-Stop Geschichte

Aus Hobby wurde Leidenschaft, aus Leidenschaft der Biker-Stop.
Wenn zwei junge Männer ihre Zeit am liebsten auf der Straße verbringen. Auf der Straße unterwegs mit ihren motorisierten Zweirädern. Motorräder, von denen sie jede Schraube, jede Niete, jedes Röcheln und jedes Stottern kennen… Und wenn diese zwei jungen Männer neben der Faszination Motorradfahrens auch noch eine Freundschaft verbindet…

… Dann sollten sie ihre Leidenschaft nicht nur leben, sondern weitergeben. Weitergeben an alle Gleichgesinnten, die Beratung suchen und diese Sucht teilen.

In der Garage der Eltern
Genau das dachten sich Christian Thumm und Josef Unterholzner vor 20 Jahren. Alles begann mit einer fixen Idee am Stammtisch und ersten Reparaturen in einer provisorischen Werkstatt auf dem elterlichen Anwesen, später in einem kleinen Laden – mit weiterhin provisorischer Werkstatt.

  • hier

Werkstatt und Laden 1998
1998 war für ein Provisorium kein Platz mehr. Die Männer übernahmen die Räume des ehemaligen Kawasaki-Händlers Richter in Mühldorf. Werkstatt und Ladenbereich wurden renoviert und modernisiert. Schon bald stellte sich heraus: Aus den Nebenbei-Reparaturen sollte ein Vollzeitjob werden. Nach zehn Jahren des gemeinsamen Bastelns und Schraubens an zweirädigen Liebhaberstücken trennten sich die beruflichen Wege von Christian Thumm und Josef Unterholzner. Christian Thumm wurde alleiniger Inhaber des Biker Stop in Mühldorf.

© 2002 - 2017  (c) Christian Thumm | Georg Frank  Stand: 13.03.2017